WAE DX SSB Contest

Logo des DARC WAE DX Contests

Der letzte Contest ist noch gar nicht lange her, da steht der nächste schon vor der Tür (hach, das reimt sich), der WAE DX SSB-Wettbewerb des DARC.

Der WAE-Contest gehört zu den anspruchsvollen Wettbewerbern. Einerseits, weil in ihm die Interkontinental-Verbindungen auf den low bands (den Frequenzbändern mit niedrigen Frequenzen bzw. großen Wellenlängen) mehr Punkte bringen als auf den high bands. Das bedeutet, dass man leistungsfähige Antennen mit großen Abmessungen installieren können muss. Das trennt schon einmal die Spreu vom Weizen, denn den Platz und oft genug auch das Geld für große Antennen hat längst nicht jeder Funkamateur. Von daher eher ein Spiel für die Big Boys.

Logo des DARC WAE DX Contests
Logo des DARC WAE DX Contests

Auf der anderen Seite gibt es im WAE die Besonderheit, dass der Austausch von Nachrichten, sogenannten QTCs, zusätzliche Punkte verschaffen kann. Die QTCs bestehen aus Informationen über die bereits im Contest getätigten Verbindungen mit anderen Funkstationen. Konkret werden die Uhrzeit der Verbindung, das Rufzeichen der anderen Station und die ausgetauschte laufende Nummer übermittelt. Maximal zehn solcher Nachrichten können während des Wettbewerbs zwischen zwei Stationen ausgetauscht werden. Und für jede korrekt übermittelte Nachricht erhalten beide Stationen einen Punkt.

So ist es im laufenden Contest also eine strategische Entscheidung, entweder den laufenden Betrieb fortzusetzen oder stattdessen zehn Punkte durch QTC-Austausch zu machen. Wer gerade CQ ruft und eine gute Rate hat, z.B. 120 Q/h oder mehr, könnte innerhalb von zwei Minuten zwischen 4 und 15 Punkte erarbeiten oder eben zehn durch QTCs. Wer hingegen gerade S&P-Betrieb macht, kommt im gleichen Zeitraum vielleicht auf 2 bis 8 Punkte. Da lohnt sich das QTC.

Wie auch immer, am Thema QTC scheiden sich die Geister. Die einen Funkamateure lieben sie und nutzen jede Gelegenheit, sie auszutauschen. Andere Stationen machen lieber running und verzichten auf die QTCs.

Ich habe mir vorgenommen, an diesem Wochenende ein wenig mitzufunken und die QTCs gezielt zu nutzen. Obwohl wieder einmal Strohwitwer, habe ich nicht Zeit für eine ernsthafte Teilnahme. An der Antennensituation für die low bands kann ich kurzfristig auch nichts verbessern, also bleiben nur die QTCs, um das Ergebnis nach vorne zu bringen. Für den Frequent Contester des BCC (5 mio. Punkte innerhalb eines Jahres) wird es diesem Jahr aufgrund der vielen Familienfeiern sowieso nichts mehr werden. Dabei sein ist also alles.

Autor: kai

#Fischkopp #Familienvater #Ingenieur #Hamradio #Kayaking #Entrepreneur