DRCG-WW RTTY Contest 2014

Am Wochenende fand der WW-RTTY Contest der DL-DX RTTY Contest Group (DRCG) statt. Wir erwarteten Familienbesuch und nach dem Wechsel des Funk-Laptops hatte ich die Einrichtung des microHAM Keyers und der MMTTY-Engine noch nicht vorgenommen. Ob die Zeit zu einer Teilnahme reichen würde?

Natürlich hatte ich die Konfiguration der verschiedenen Programme auf dem alten Laptop gesichert und übertragen, aber eben noch nicht angepasst. Die Verwaltung der Soundkarte hat sich zwischen Windows XP und Windows 7 geändert, Einstellungen und Berechtigungen werden anders geregelt.

Dank der Hinweise aus der BCC-Mailingliste, die vor wenigen Wochen genau dieses Thema diskutiert hatten und der vorhandenen Dokumentation von RTTY-Betrieb mit MMTTY im allgemeinen und der MMTTY- und microHAM-Konfiguration im Besonderen (eigentlich geschrieben für Win-Test, aber übertragbar für UCXLog), war ich dann aber am Freitag Abend doch wieder in der Lage, RTTY zu lesen und zu schreiben.

Der DRCG WW-Contest hat drei Zeitfenster definiert, verteilt über Sonnabend und Sonntag, in denen Betrieb stattfinden darf.

  • Sonnabend 00:00-07:59 UTC
  • Sonnabend 16:00-23:59 UTC
  • Sonntag 08:00-15:59 UTC

Da ich aufgrund der Familienaktivitäten keine Vollzeitteilnahme einplanen konnte, blieb der Mast mit dem Hexbeam eingefahren auf dem Boden. Für die paar zu erwartenden QSOs musste die Windom-Antenne reichen.

Die ersten beiden QSO fuhr ich am Sonnabend morgens um 06:32 UTC, quasi als Test, ob wirklich alles funktioniert. Dann haben wir alles für den Besuch vorbereitet und das Funkgerät blieb aus.

Am späten Abend, als nach der Feier alle anderen ins Bett gingen, setzte ich mich für die verbliebenen eineinhalb Stunden der zweiten Periode noch vors Funkgerät. Das viele Essen und Trinken hatte mich doch recht müde gemacht. Gut, dass man bei RTTY nicht sprechen muss, sondern nur Tasten drücken… Mit ein wenig S&P und ab und zu auch CQ-Rufen gelangen mir knapp 50 QSOs ins Log. Dann ging es ab ins Bett.

Am Sonntag genossen wir mit dem Besuch gemeinsam das schöne Wetter, so dass auch hier nur die letzten eineinhalb Stunden der dritten Periode nutzbar waren. In Summe bin damit auf 86 Verbindungen in etwas mehr als drei Stunden gekommen.

Da der Contest neuerdings eine 6-Stunden-Klasse kennt, werde ich mit dem Ergebnis vermutlich im Mittelfeld landen und nicht ganz am Ende, wie es bei der ansonsten üblichen 24-Stunden-Klasse der Fall wäre.

Band    QSOs Points Multiplier
—————————————–
3.5        13      114      9
7           31      234    15
14         28      297    17
21         13      102      9
28           1          3      1
—————————————–
TOTAL   86     750   51

SCORE : 38250

Die Auswertung meines Logs werde ich wie immer nach Einsendeschluss hier veröffentlichen.

Autor: kai

#Fischkopp #Familienvater #Ingenieur #Hamradio #Kayaking #Entrepreneur