Neue Bausätze: LC-Meter und Frequenzzähler mit Powermeter

Inhalt vom LC-Meter Bausatz

„Was wünscht Du dir zum Geburtstag?“ lautet eine wiederkehrende Frage. Puh, schwer zu sagen. Die großen Wünsche sind oft zu groß, als dass man sie sich von anderen zum Geburtstag erbitten dar. Die kleinen Wünsche erfüllt man sich häufig gleich selber. In diesem Jahr habe ich hingegen eine gute Antwort gefunden.Meine Basteleien im Amateurfunk-Bereich erforden hier und da geeignte Messmittel. Schon manches meiner Projekte musste ich aufschieben oder mittendrin abbrechen, weil mir geeignete Messgeräte fehlten.

So liegen meine Bandpassfilter zum Beispiel zwar fertig gebaut aber noch unabgeglichen in der Kiste, weil mir lange Zeit ein vektorieller Networkanalyser (VNA) fehlte. Als ich mir eine VNA ausgeliehen hatte, fehlte mir die Zeit zum Abgleich. Dann hatte ich Zeit, musste in Zwischenzeit aber das Leihgerät zurück geben.

Seit der HAM Radio im letzten Jahr ist das zum Glück anders, dort habe ich mir einen miniVNA zugelegt. Was das Problem mit der fehlenden Zeit noch nicht gelöst hat…

Zurück zum Geburtstag. Mir waren vor einiger Zeit die Messgeräte-Bausätze im DARC Verlag aufgefallen. Dort gibt es ein LC-Meter, einen Frequenzzähler (der sich mit optionalen Modulen um ein Powermeter erweitern lässt) und einen Wobbel-Funktionsgenerator zu kaufen. Alles jeweils als Bausatz mit diskreten und integrierten Bauelementen, wobei die wenigen SMD-Elemente schon vorbestückt sein sollen. Das heißt, mit einem normalen Lötkolben, etwas Erfahrung und ein wenig Fingerspitzengefühl sollten alle Bausätze beherrschbar sein.

Das LC-Meter hätte ich schon bei den Filter-Bausätzen gebrauchen können und mit dem Frequenzzähler kann ich den UKW-Sender mit der ausgerasteten PLL wieder abgleichen. Für den Funktionsgenerator fällt mir derzeit noch kein Einsatz ein, also lasse ich den erst einmal außen vor. Wofür also nun entscheiden, welches der beiden Geräte soll ich mir wünschen?

Pragmatisch wie ich bin, wünsche ich mir das eine Gerät und bestelle das andere auf eigene Rechnung.  Nun heißt es, auf die Lieferung bzw. den Geburtstag zu warten.

Karton LC-Meter Bausatz
Karton LC-Meter Bausatz

Schließlich ist es soweit, ich halte die beiden Kartons in Händen! Die Bausätze kommen in großen flachen Pappschachteln daher, gut verpackt und von außen beschriftet. Nach dem Öffnen finden sich die Gehäuseteile, das Netzteil, alle Bauteile in z.T. antistatischen Tüten verpackt, die Aufbauanleitung und die CD mit der Software darin.

Inhalt vom LC-Meter Bausatz
Inhalt vom LC-Meter Bausatz

Dazwischen die unvermeidlichen Füllstoffe, die den Paketinhalt vor Druck und Quetschung schützen sollen. Ein Geschmackstest ergibt, dass der DARC Verlag hierfür Füllchips aus Maisstärke anstelle von Kunststoff verwendet, gut für die Ökologie!

Leider fehlt mir heute die Zeit, den Bausatz aufzubauen, weder das LC-Meter noch den Frequenzzähler. So lege ich beide Kartons auf den Arbeitstisch und warte, bis sich Gelegenheit zum Basteln ergibt.

Autor: kai

#Fischkopp #Familienvater #Ingenieur #Hamradio #Kayaking #Entrepreneur