CQWW SSB als M/M bei PI4CC

In der letzten Woche hatte ich beruflich in Delft (NL) zu tun. Am Wochenende vor der Reise würde der CQWW SSB-Contest stattfinden. Die Anreise nach Delft würde sich aufgrund der Entfernung am Sonntag anbieten. So reifte in mir die Idee, die Geschäftsreise mit einer Contestteilnahme bei irgendeiner größeren Amateurfunkstation entlang des Weges zu verbinden. Meistens sind mitfunkende Gäste gern gesehen, denn auch hier gilt: „Gutes Personal ist schwer zu bekommen“. „CQWW SSB als M/M bei PI4CC“ weiterlesen

Zu Besuch bei DM5C auf dem Nordmannsturm

Am Wochenende fand der DARC UKW-Contest statt. In Ermangelung von konkurrenzfähigen Antennen zuhause und keiner Zeit für eine eigene Portable-Teilnahme hatte ich mich damit abgefunden, nicht teilzunehmen. Dann kam es anders. „Zu Besuch bei DM5C auf dem Nordmannsturm“ weiterlesen

Koaxkabel-Fensterdurchführung

Wenn man in einem Haus zur Miete wohnt, ist es manchmal schwierig, Antennen für das Hobby zu installieren. Eigentümer können eigentümlich sein, wenn es darum geht, Löcher in Wände oder Fenster zu bohren und Antennenkabel nach außen zu führen. Dann sind Kompromisse gefragt. „Koaxkabel-Fensterdurchführung“ weiterlesen

Erster Portabel-Contest am neuen Standort: DARC 10m

Das Jahr ist noch jung und die geschäftlichen Termine beginnen erst in den kommenden Tagen. So konnte ich am Wochenende am DARC 10m-Contest als Portabel-Station teilnehmen. „Erster Portabel-Contest am neuen Standort: DARC 10m“ weiterlesen

WRTC-Botschafter für Distrikt E

Ende letzten Jahres wurde mir vom WRTC 2018 Verein angetragen, deren regionaler Botschafter für den Distrikt „E“ (Hamburg) zu werden. Nach einem Überraschungszucken und etwas Überlegen habe ich das Amt angenommen. Nun ist die Ernennungsurkunde da. „WRTC-Botschafter für Distrikt E“ weiterlesen

Deutsche Ingenieurskunst?

Am ersten Werktag nach Weihnachten kümmerte ich mich als erstes um unser kaputtes Auto. Über die Feiertage hatten wir im Familienkreis mehrfach die möglichen Ursachen diskutiert. Die Mutmaßungen hatten sich weg von Getriebschaden, hin zu Problemen mit der Antriebswelle bewegt.

„Deutsche Ingenieurskunst?“ weiterlesen